Touren für Schulklassen

Vom Klassenzimmer in die OSTRALE

Ob Grundschulkinder, die Mittelstufe oder AbiturientInnen: Mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler, die die OSTRALE allein im Jahr 2015 mit ihren Lehrerinnen und Lehrern im schulischen Kontext besucht haben, beweisen, dass die Ausstellung dank ihres aktuellen künstlerisch wie gesellschaftlichen Bezuges und des historisch und architektonisch interessanten Ortes als Vermittlungsort besonders attraktiv ist. Das pädagogische Konzept versieht die reine Ausstellungsführung altersgerecht mit einem bildungspolitischen Ansatz und fördert einen fächerverbindenden Unterricht.

Der Besuch von (zeitgenössischen) Ausstellungen im Schulkontext ist ein elementarer Bestandteil des Kunstunterrichts und wird im sächsischen Lehrplan für das Fach Kunst sowohl in der Grundschule, als auch in der Mittelschule und am Gymnasium empfohlen. Die OSTRALE‘O16 bietet sich als außerschulischer Lernort besonders an, da hier, wie in keiner anderen Institution in Dresden, vielfältige internationale zeitgenössische Kunst über einen Zeitraum von drei Monaten versammelt wird. Die besondere Umgebung der alten Schlachthöfe bietet neben der Ausstellung die Möglichkeit, selbst zu experimentieren und künstlerisch aktiv zu werden.

Führungen in englischer Sprache sind auf Anfrage möglich.

Tipp: Zur optimalen Vorbereitung erhalten die betreuenden Lehrkräfte nach Führungsanmeldung vorab einmalig freien Eintritt zur Ausstellung.

Unterrichtsvorbereitende Einführung für PädagogInnen

Wir möchten Ihnen eine optimale Vorbereitung des Ausstellungsbesuches im Rahmen Ihres Unterrichts gewährleisten und bieten dafür zwei exklusive Führungen für PädagogInnen an. In diesen Rundgang stellen wir unsere Arbeitstechniken und die ausgewählten Kunstexponate der ‘O16 vor, welche speziell für die Schülerführungen ausgewählt wurden. Die Führung ist selbstverständlich kostenfrei.

Termine:
03.08.2016 // 11:00 Uhr 04.08.2016 // 15:00 Uhr Dauer: jeweils ca. 2 Stunden

DSC_0096